Mit 2,18 Promille setzte sich am Montagmorgen ein 38-Jähriger hinter das Steuer seines Wagens und stieß damit gegen einen in der Siemensstraße geparkten Auflieger. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort und prallte einige Meter weiter noch gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Seat . Auch danach hielt der Unfallverursacher nicht an und fuhr einfach davon. Dem 24-jährigen Seat-Fahrer gelang es, dem Flüchtigen hinterherzufahren und anzuhalten. Die verständigten Polizeibeamten konnten deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen wahrnehmen, weshalb der Mann zur Blutentnahme ins Klinikum gebracht wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro.