Am Montag, 21. Februar, 18 Uhr, findet die Bamberger Mahnwache Asyl wieder am Gabelmann statt. Sie wird sich mit dem Thema Kirchenasyl beschäftigen. Am 25. Februar ist vor dem Oberlandesgericht in Bamberg die Verhandlung gegen Bruder Abraham aus Münsterschwarzach aufgrund von Gewährung von Kirchenasyl angesetzt. Nach einem Freispruch in erster Instanz hatte die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt. Die Gerichtsverfahren gegen weitere Pfarrer und Ordensfrauen (Pfarrerehepaar Wittmann-Schlechtweg/Hallstadt, Äbtissin Mechthild Thürmer/Kirchschletten, Schwester Seeligmann/Würzburg, Pfarrer Stefan Schörk/Pegnitz) wurden bislang mit Verweis, das Urteil im Fall von Bruder Abraham abzuwarten, ausgesetzt. An der Mahnwache wird Pfarrer Andreas Schlechtweg von den Erfahrungen im Kirchenasyl in der Johanneskirche in Hallstadt berichten. red