Gute Nachricht für den Landkreis Bamberg: Bayerns Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer hat für die bereits begonnenen Ausbauarbeiten der Kreisstraße BA 4 in der Ortsdurchfahrt von Lichteneiche eine staatliche Förderung in Höhe von 1,2 Millionen Euro zugesichert.

Der Ausbau war erforderlich geworden, da die Straße nicht mehr den Anforderungen des gegenwärtigen und zukünftig zu erwartenden Verkehrs genügt. Insgesamt wird die Straße auf einer Länge von 910 Metern ausgebaut. Landkreis und Gemeinde haben mit den Ausbauarbeiten bereits begonnen, Spatenstich war im Juni 2021. Die Arbeiten sollen Ende 2022 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen

sich auf rund 2,4 Millionen Euro. 1,2 Millionen Euro davon übernimmt der Freistaat.

Insgesamt erhalten Landkreise, Städte und Gemeinden in Bayern vom Freistaat jährlich rund 250 Millionen Euro für Projekte zur Verbesserung ihrer Straßennetze. Dazu gehören neben der Verstärkung von Fahrbahnen/Brücken beispielsweise auch der Radwegebau, der Umbau von Kreuzungen oder der Bau von Busspuren. red