„Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen erreichen und gezielt unterstützen, sodass keiner beim Übergang in Schule oder Beruf verloren geht“. Das ist das Ziel der Jugendberufsagentur Bamberg mit ihrem neuen Online-Angebot www.ju-ba.de. Mit dem Zusammenschluss von Jobcenter Stadt Bamberg , Agentur für Arbeit und Jugendamt werden Jugendlichen und jungen Erwachsenen gezielt Ansprechpartner vermittelt, wenn es um Fragen rund um die Themen Schule, Arbeit und Ausbildung geht. Außerdem stehen Berater bereit, um auch bei persönlichen Problemen und Notlagen den Jugendlichen zur Seite zu stehen.

„Die Pandemie hat es Jugendlichen schwerer gemacht, sich bei Fragen rund um Schule, Arbeit und Ausbildung Hilfe zu holen“, weiß Stefan Ziegmann, Geschäftsführer des Jobcenters Stadt Bamberg , so dass die Jugendberufsagentur ab sofort noch einfacher zu erreichen ist: Über die neue zentrale Hotline 0951/9128-555 sowie das Online-Angebot www.ju-ba.de.

Um das Angebot wirklich an alle jungen Menschen zu kommunizieren, schickt die Jugendberufsagentur einen Stadtbus auf die Straße, der sowohl auf die neue Homepage als auch auf die Hotline hinweist. „Der Bus ist auf jeden Fall ein Hingucker“, freut sich Bürgermeister und Sozialreferent Jonas Glüsenkamp. red