Eine fünfstellige Summe ergaunerten Trickbetrüger am Telefon. Am Donnerstag erhielt ein 58-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Bamberg einen Anruf, wie die Polizei beschrieb. In der Leitung war ein Mann, der sich als Mitarbeiter des Kreditinstituts des Angerufenen ausgab. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es ihm, das Vertrauen des ahnungslosen Bankkunden zu gewinnen. Dieser gab schließlich seine Zugangsdaten zum Online-Banking am Telefon heraus. Bis zum Freitagabend gelang es den Betrügern auf diese Weise, eine fünfstellige Summe vom Konto des Geschädigten zu transferieren. Die verdächtigen Überweisungen ließen die echten Bankmitarbeiter argwöhnisch werden. Als sie den 58-Jährigen kontaktierten, flog der Schwindel auf. Jetzt ermittelt die Kripo. pol