Etwa 50 Mitglieder des Katholischen Deutschen Frauenbundes ( KDFB ), Zweigverein Kemmern , feierten einen Jubiläums- und Dankgottesdienst zum 90-jährigen Bestehen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Kemmern .

In seiner Predigt bezeichnete der Geistliche Beirat des KDFB , Pfarrer Markus Schürrer, Maria als Kronzeugin der Auferstehung, da sie das Bindeglied zwischen Karfreitag und österlichem Jubel darstelle. Sie gehörte als treuste Anhängerin zum engsten Kreis um Jesus und wird auch als „Apostolin der Apostel “ von der Kirche offiziell gewürdigt. „Gemeinsam mit dem Frauenbund ist sicher die Erfahrung, dass Glaube nicht zählbar ist.“

In seinem Grußwort blickte Bürgermeister Rüdiger Gerst auf das lange Dasein und Wirken des KDFB in Kemmern zurück. Dabei habe sich der Frauenbund als eine konstante Größe im Rahmen der Kemmerner Ortsvereine erwiesen. Trotz des Wandels im Laufe der Zeit sei er ein attraktiver und zeitgemäßer Verein in Kemmern mit vielen Veranstaltungen im Jahreskreis geblieben. Allen Beschränkungen zum Trotz sei es sehr lobenswert, dass zum 90. Jubiläum ein Gottesdienst gefeiert werden könne. cle