Die Bamberger Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN/BdA) lädt ein zur öffentlichen Gedenkveranstaltung anlässlich der Reichspogromnacht am Sonntag, 7. November, 18 Uhr am Synagogenplatz. Bei diesem Gedenken soll besonders an verfolgte Bürger jüdischen Glaubens erinnert werden, die nach 1945 Mitglied der Bamberger VVN waren, sowie an die Zerstörung der Bamberger Synagoge . Weiter wird auf Schautafeln die Schändung des jüdischen Friedhofs in Bamberg im Jahr 1963 gezeigt. Die Gedenkrede hält der Historiker Guido Hoyer (Freising), die musikalische Umrahmung

übernimmt Lutz Werner (Erlangen) mit Liedern aus dem Widerstand. red