Im Rahmen des Projekts „klasse.im.puls“ wurde bereits zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 erstmals eine Bandklasse an der Herzog-Otto-Mittelschule (HOS) Lichtenfels gegründet, die auch im aktuellen Schuljahr erfolgreich weiterläuft. Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels und der Sparkassenverband Bayern unterstützten das Projekt mit einer großzügigen Spende in Höhe von 4000 Euro. Damit wurden neue Musikinstrumente wie beispielsweise Gitarren oder Ukulelen angeschafft.

Für die Schule und die Sparkasse gleichermaßen wichtig sei, dass unabhängig vom soziokulturellen Hintergrund der Familien jedes Kind die Chance hat, sich auszuprobieren und ein Instrument erlernen zu können. Außerdem habe das Musizieren positive Auswirkungen auf das Gemeinschaftsgefühl und stärke das Selbstbewusstsein der Kinder, so die Projektinitiatoren.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir bei diesem Projekt ausgewählt wurden, denn die musikalische Erziehung sehen wir als einen wichtigen Bestandteil der Schulentwicklung an. Als leidenschaftlicher Musiker freut es mich zu sehen, wie viel die jungen Musiker in dieser kurzen Zeit bereits erlernen konnten“, sagte Bernd Schick, Rektor der Herzog-Otto-Mittelschule.

„Wir freuen uns, dass wir den Jugendlichen ermöglichen, ihr Wunschinstrument zu erlernen, und damit die musikalische Entwicklung fördern können“, betonte Stefan Schneyer, Pressesprecher der Sparkasse. Bereits seit 2011 werde das Projekt vom Sparkassenverband Bayern und den regionalen Sparkassen unterstützt und gefördert.

Der Musikschulleiter Stephan Schultz lobte das Projekt und die jungen Musiker . Er ermunterte sie, „weiter am Ball zu bleiben“ und dieses großartige Angebot auch in Zukunft motiviert zu nutzen.

Das Projekt „klasse.im.puls“ ist ein bundesweites musikpädagogische Förderprogramm, das die Einrichtung von Musikklassen an bayerischen Mittel- und Realschulen unterstützt. Gegründet wurde es von Wolfgang Pfeiffer von der Universität Erlangen-Nürnberg . red