Familien mit Kindern sind heute vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Scheidungen nehmen zu und die Zahl der alleinerziehenden Mütter und Väter wächst ständig. Hier setzt der Kinderschutzbund mit seiner Aktion „Familienpaten gesucht“ an, einem bayernweiten Projekt, das von verschiedenen Institutionen mitgetragen und unterstützt wird. Angesprochen werden Interessierte, die ein sinnvolles Ehrenamt suchen, die Freude am Umgang mit Menschen haben und wöchentlich zwei bis drei Stunden zur Verfügung haben. Sie unterstützen unter anderem im Familienalltag, bei der Kinderbetreuung , als Begleitung bei Behördenkontakten oder einfach nur durch Zuhören und Ermutigen. Alle Paten werden durch intensive Ausbildung auf ihre Familienarbeit vorbereitet und kontinuierlich fachlich begleitet. Die nächsten Termine für die Familienpaten-Ausbildung sind 11. September (10 bis 17.30 Uhr), 12. September (10 bis 17 Uhr), 15., 22., und 29. September (jeweils 18 bis 20.30 Uhr) und am 9. Oktober (10 bis 17 Uhr). Interessierte können sich zu einem unverbindlichen Informationsgespräch unter www.kinderschutzbund-bamberg.de oder www.familienpaten-bayern.de anmelden. red