Erzbischof Ludwig Schick hat dem früheren Leiter des Katholischen Büros in Bayern, Prälat Valentin Doering, zum 80. Geburtstag (4. Mai) die Glückwünsche seines Heimatbistums übermittelt und seinen Einsatz für das Wohl der Menschen in Kirche und Gesellschaft gewürdigt. Als langjähriger Leiter des Seelsorgeamtes habe er für die Pastoral im Erzbistum Bamberg wichtige Impulse gesetzt. Gerne denke er an die vielen Begegnungen und Gespräche zurück und danke für alles Wohlwollen und die gute Zusammenarbeit, schreibt Schick in einem Gratulationsbrief.

Valentin Doering wurde am 4. Mai 1941 in München geboren, besuchte in Bamberg das Ottonianum und das Priesterseminar . 1969 empfing er die Priesterweihe . Er wurde Kaplan in Nürnberg, später Präfekt des Ottonianums und war als Studentenpfarrer tätig, bevor er 1983 die Leitung der Hauptabteilung Seelsorge im Ordinariat übernahm und Domkapitular wurde. 1994 wurde er Leiter des neu gegründeten Katholischen Büros in München und blieb bis zum Eintritt in den Ruhestand 2006 an dieser Schnittstelle zwischen Kirche und Staat. red