Der Geschichtsverein Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt gemeinsam mit dem Evangelischen Bildungswerk Oberfranken-Mitte und der Frankenbund-Gruppe Bayreuth für den morgigen Donnerstag, 10. Februar, 19 Uhr, zu einem Online-Vortrag ein. Unter dem Titel „Bayreuth und das Fichtelgebirge im Spiegel eines Reiseberichts aus dem späten 18. Jahrhundert“ referiert der Kunsthistoriker Robert Schäfer aus Hirschaid über eine Schilderung von Stadt und Land durch den evangelischen Theologen Johann Michael Füssel.

Reisebeschreibungen erfreuten sich im 18. und frühen 19. Jahrhundert großer Beliebtheit. Zu den ausführlichsten Schilderungen des östlichen Oberfranken im ausgehenden 18. Jahrhundert zählt das Reisetagebuch, das Füssel ab 1787 in drei Bänden veröffentlichte. Zusammen mit drei jugendlichen Zöglingen bereiste Füssel die Fränkische Schweiz und das Fichtelgebirge. Der Bericht über diese „Expedition“ stellt eine wertvolle Quelle zur Geschichte Frankens am Vorabend der Französischen Revolution dar.

Der Vortrag ist kostenfrei und ohne Voranmeldung zugänglich. Die Zugangsdaten sind auf der Homepage des Geschichtsvereins (www.chw-franken.de) unter dem Termin angegeben. red