Wie in jedem Jahr findet am zweiten Sonntag im September deutschlandweit der „Tag des offenen Denkmals “ statt. Der Veranstalter ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz . Eines der offenen Baudenkmäler in der Stadt Bamberg , das bereits am heutigen Mittwoch besichtigt werden kann, ist das repräsentative Anwesen in der Franz-Ludwig-Straße 16. Es ist das Logenhaus der Bamberger Freimaurerloge „Zur Verbrüderung an der Regnitz“, die heute der deutschen Großloge „Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland“ mit ihren 10 000 Mitgliedern angehört.

Über kein anderes Gebäude in Bamberg würden so viele Mythen und Legenden erzählt wie über das Gebäude der Loge, ist sich Matthäus Kestler, der amtierende Meister vom Stuhl, sicher. Deshalb beteilige man sich gerne am Tag des offenen Denkmals , denn dabei könne man ausführlich über die zweijährige Generalsanierung berichten und gleichzeitig über das Wesen und die Ziele der Freimaurerei. red