Mit dem Gastspiel des inklusiven Theaterensembles „Dreamteam“ aus Nürnberg mit ihrem erfolgreichen Stück „Die Nudelpest – eine pandemische Komödie “ lädt die Kulturfabrik (Kufa, Ohmstraße 3) am morgigen Freitag um 19.30 Uhr zu einem ganz besonderen Kulturhighlight ein.

Das Theater ist ein Projekt von Menschen mit und ohne Behinderung, das seine Stücke seit 1998 der Öffentlichkeit präsentiert. Seit 2013 ist der Kabarettist Matthias Egersdörfer Teil des Dreamteams.

Zum Stück: Man muss sich Viren als glückliche Geschöpfe vorstellen. Zumindest wenn diese Biester von Jörg Kloss, Olgierd Rogoczinsky und Matthias Egersdörfer dargestellt werden. Mit seinem neuen Stück „Nudelpest“ hat das Theater Dreamteam das harte Thema Pandemie heftigst mit dem Lachvirus infiziert. Und schafft trotz Gaudi ein bedrückendes Szenario unserer Corona-Welt.

Die Regisseure Jürgen Erdmann und Sigi Wekerle haben mit dem Theater von Menschen mit und ohne Behinderung viele Facetten der aktuellen Debatten in intensive Szenen umgesetzt. Beim Proben war Abstand gefragt, man übte ein Jahr lang in Kleingruppen – erst kurz vor der Premiere wuchs das Stück knackig und stimmig zum breiten Sittengemälde zusammen. Die pandemische Komödie ist ein kluges Meisterstück, das augenzwinkernd unsere Ängste, Hoffnungen und Widersprüche widerspiegelt.

Karten gibt es im Vorverkauf beim BVD, Lange Straße 39/41, Telefon 0951/98082-20, www.bvd-ticket.de. red