Nächtliches Treiben, gestaute Bäche und gefällte Bäume. Überall an Flüssen und Bächen hat sich wieder der Biber angesiedelt. So auch mitten in Bamberg . Bei einer Biberführung des Bundes Naturschutz am Samstag, 11. September, geht es in der Dämmerung auf die Suche nach seinen Spuren. Die Eigenheiten und Lebensgewohnheiten des Nagetiers sowie seine Rolle in der Natur werden erläutert. Mit etwas Glück, Geduld und Vorsicht besteht auch die Möglichkeit, dem scheuen Tier zu begegnen. Die Führung unter der Leitung des Diplom-Biologen Christoph Diedicke dauert ungefähr zwei Stunden. Ein kleiner Teilnahmebeitrag wird erhoben. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 8. September an diedicke@naturerlebnis-bamberg.de oder unter der Rufnummer 0160/7744854 notwendig. Der Treffpunkt und die genaue Uhrzeit werden bei der Anmeldung bekanntgegeben. red