Der Geschichtsverein Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt heute um 19 Uhr zu einem Online-Vortrag ein. Unter dem Titel „Vom Theatergründer zum Wohltäter?“ stellt die Kunsthistorikerin Annette Schäfer aus Hirschaid das Leben des Julius von Soden (1754 – 1831) vor und berichtet über seine Sozialutopie Sassanfahrt. Als der ansbachische Beamte Soden im Jahr 1784 das Rittergut Sassanfahrt erwirbt, um sich in den Reichsritterstand einzukaufen, steckt er voller menschenfreundlicher Ideen. Sein Plan, Menschen aller Schichten zu bilden und in Wohlstand leben zu lassen, scheitert allerdings in den folgenden 30 Jahren kläglich. Der kostenlose Vortrag ist öffentlich. Die Zugangsdaten sind auf www.chw-franken.de zu finden. red