Das Generalkonsulat der Republik Kosovo in München hat kürzlich dem Deutsch-Albanischen Kulturverein Dardania Bamberg e.V. einen Besuch abgestattet.

Der kosovarische Generalkonsul Afrim Nura war zusammen mit Konsul Labinot Gucati und seiner Mitarbeiterin Ajshe Krasniqi zu einem offiziellen Besuch in die Welterbestadt gereist. Empfangen wurde die Delegation zunächst von Florim Gashi, dem Vorsitzenden des Deutsch-Albanischen Kulturvereins Dardania Bamberg , und dessen Vereinskollegen Bekim Zagragja, die die Gäste über das Engagement von Dardania informierten.

Insbesondere Florim Gashi bemüht sich seit vielen Jahren um die Integration der albanischstämmigen Migranten in Bamberg und legt dabei viel Wert auf die Akzeptanz der jeweiligen Wertvorstellungen und den freundschaftlichen Brückenschlag zwischen Albanern und Deutschen. Dank dieses Engagements, das sich bereits in verschiedenen kulturellen, sportlichen und humanitären Projekten niedergeschlagen hat, genießt der Verein inzwischen hohes Ansehen in Bamberg .

Anschließend empfing Oberbürgermeister Andreas Starke die Delegation, man sprach über den Beitrag und die Herausforderungen der albanischen Gemeinschaft in Bamberg und betonte deren gute Integration. Darüber hinaus wurden Möglichkeiten der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft und Bildung mit besonderem Schwerpunkt auf dem dualen System beleuchtet. Auch der Aufbau einer Partnerschaft zwischen den beiden historischen Städten Bamberg und Prizren im Kosovo, eine Herzensangelegenheit von Florim Gashi, war Thema.

Bei einem Arbeitsessen im „Schlenkerla“ kamen auch MdB Andreas Schwarz und Zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp hinzu. Generalkonsul Nura und Florim Gashi informierten dabei über die Entwicklungen und weiteren Ziele im Kosovo und brachten ihren Dank dafür zum Ausdruck, dass Deutschland das Kosovo auf seinem Weg zur Unabhängigkeit kontinuierlich unterstützt. Gashi lud Schwarz zu einem Besuch in das Kosovo ein, der diese Einladung gerne annahm. red