Das Brentano-Theater mit seiner kleinen Erkerbühne in der Gartenstraße 7 startet mit einem bunten Programm in die neue Spielzeit. Eröffnet wird traditionell an Brentanos Geburtstag , 9. September, mit einer heiteren Feier. Carl Herbert Braun und Martin Neubauer lesen ein aberwitzig vergnügliches Märchen, dann folgt – nach zwei Jahren Zwangspause – wieder das sinnfreie Brentano-Quiz mit absurden Preisen.

Am Sonntag, 11. September, um 17 Uhr gestalten die beiden Schauspieler im Brentano-Theater das Programm „ Kurt Schwitters trifft Karl Valentin “ und versprechen: „Kurioser geht's nicht!“. Zum Geburtstag des lange in Bamberg wohnhaften-Romantikers Friedrich Gottlob Wetzel bieten Neubauer und Heiko Triebener, Solotubist der Bamberger Symphoniker , am Mittwoch, 14. September, um 20 Uhr ein musikalisch-poetisches Programm am Grab des Dichters (Alter Stephansberger Friedhof, Nähe Wilde Rose-Keller).

Neu in dieser Spielzeit sind seniorenfreundliche Hainspaziergänge, bei denen nur eine kleine Gehrunde in gemächlichem Tempo unternommen wird. Am Donnerstag, 8. September, um 11 Uhr lautet das Motto „Am frisch geschnitt'nen Wanderstab – Eduard Mörike zum Geburtstag “. Treffpunkt ist vor dem Bootshaus. Anmeldungen für alle Termine unter 0951/54528. red