Ayurveda bei Bluthochdruck heißt eine Veranstaltung der katholischen Erwachsenenbildung unter der Leitung von Petra Kalks. Frühzeitig erkannt lässt sich Bluthochdruck ayurvedisch günstig beeinflussen, schwere Formen können begleitend oft gelindert bzw. kontrolliert werden.

In dem Vortrag erfahren die Teilnehmer, wie Bluthochdruck individuell ayurvedisch anhand von mehreren Therapiesäulen wie Ernährungsmedizin, Lebensstiländerung, Nahrungsergänzungen, Ausleitungsverfahren und Psychosomatik begleitend kontrolliert und behandelt werden kann.

Der kostenlose Vortrag findet statt am morgigen Mittwoch von 19 bis 21 Uhr im Bistumshaus St. Otto, Seminarraum 2, Heinrichsdamm 32. Es herrscht im ganzen Haus Maskenpflicht – auch während des Vortrages. Weitere Infos und Anmeldung unter Telefon 0951/9230670 oder unter der E-Mail kath.bildung-ba@t-online.de. red