Über einen Streit vor einem Wohnanwesen in Gaustadt wurde die Polizei am Montagabend kurz vor 22 Uhr verständigt. Beim Eintreffen mehrerer Streifen trafen die Beamten auf zwei Männer im Alter von 31 und 41 Jahren. Wie sich herausstellte, hatte der Jüngere Streit mit seiner Freundin, den der andere Mann schlichten wollte. Der 31-Jährige griff ihn daraufhin an und biss ihn zweimal in den rechten Arm. Der Angreifer versteckte sich anschließend im Dachboden des Anwesens, wurde aber dort schnell von der Polizei gefunden. Weil er aggressiv und unkooperativ war, musste der sichtbar Betrunkene gefesselt werden. Zudem bestand gegen den 31-Jährigen eine Haftnotierung, weshalb er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

32-Jähriger beleidigt Polizeibeamte

Am Dienstag gegen Mitternacht wurde An der Breitenau ein Pärchen kontrolliert, weil es dort Alkohol trank und aus einem geparkten Auto heraus lautstark Musik hörte. Als die beiden Personen von der Polizei auf ihr Verhalten angesprochen wurden, war der 32-jährige Mann uneinsichtig und zeigte den eingesetzten Polizeibeamten noch den ausgestreckten Mittelfinger, weshalb er sich wegen Beleidigung strafrechtlich verantworten muss.

21-Jähriger landet in Ausnüchterungszelle

Wegen eines Hundes gerieten am Dienstag gegen 2.15 Uhr in der Dominikanerstraße drei Personen in Streit . In dessen Verlauf beleidigte ein 21-Jähriger zunächst eine junge Frau, bevor er noch zwei Personen ins Gesicht schlug. Gegen 3 Uhr wurde die Polizei dann erneut über das Trio verständigt, das sich in der Hauptwachstraße lautstark in die Haare geraten war. Weil der 21-jährige betrunkene Mann weiterhin aggressiv war, wurde er in Gewahrsam genommen. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Fahrräder stammen wohl aus Diebstahl

In der Pödeldorfer Straße wurden am Montagabend gegen 19.30 Uhr sechs Personen dabei beobachtet, wie sie dort einen Transporter mit Gegenständen beluden. Zudem warfen sie noch andere Sachen hinter eine Steinmauer. Wie sich herausstellte, haben die Männer dort sechs zerlegte und verpackte Fahrräder zum Abtransport bereit gelegt, um sie später abzuholen. Die Polizei geht davon aus, dass die Fahrräder im Gesamtwert von etwa 3000 Euro gestohlen wurden, weshalb man sie sicherstellte.

Roller muss jetzt

in die Werktstatt

Am Montag kurz vor 23 Uhr wurde in der Zollnerstraße ein Mann dabei beobachtet, wie er gegen einen geparkten Roller trat, der daraufhin umfiel. Der Täter flüchtete anschließend mit einer weiblichen Begleiterin stadtauswärts. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Pärchen nicht mehr ausfindig gemacht werden. Am Roller entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. pol