Rebekka Endler, Autorin , Journalistin und Podcasterin, veröffentlichte im vergangenen Jahr ihr erstes Buch unter dem Titel „Das Patriarchat der Dinge“ (Dumont-Verlag). Im Rahmen des Internationalen Frauentages laden die SI Clubs Bamberg am Mittwoch, 9. März, um 19 Uhr zu einer Lesung mit der Autorin in die Haas-Säle ein.

Der bestimmte Typus

In ihrem Buch öffnet uns Rebekka Endler die Augen für das am Mann ausgerichtete Design, das uns überall umgibt. Und sie zeigt, welche mitunter lebensgefährlichen Folgen dies für Frauen haben kann. Die Schulmedizin ist auf den Mann geeicht. Ausnahme bildet dabei aus verständlichen Gründen die Gynäkologie. Ansonsten sind Medikamente, Diagnostik-Verfahren und medizinische Geräte auf einen bestimmten Typus Mann ausgerichtet. Der gesamte öffentliche Raum, so das Fazit von Rebekka Endler, ist für Männer gemacht: Architektur, Infrastruktur, Transport und sogar die Anzahl der öffentlichen Toiletten.

Jedes Jahr beteiligen sich die SI Clubs Bamberg-Kunigunde, Bamberg-Wilde Rose und Würgau-Fränkische Schweiz am Internationalen Frauentag. In diesem Jahr richtet der SI Club Bamberg-Kunigunde mit der Lesung von Rebekka Endler diesen weltweiten Aktionstag aus. Statt Eintritt bittet der SI Club Bamberg-Kunigunde um Spenden für die sozialen Projekte des Clubs. Weitere Informationen unter www.clubbamberg-kunigunde.soroptimist.de. red