Zu Beginn der Jahreshauptversammlung vom KAB Ortsverband Litzendorf im Pfarrheim betonte Präses Pfarrer Marianus Schramm bei einem von ihm gestalteten Wortgottesdienst, dass auch die Mitglieder der KAB Menschenfischer wie die Apostel sein sollten.

Nach den Berichten der Verantwortlichen über den Zeitraum seit der vergangenen Jahreshauptversammlung im März 2019 und der Entlastung durch die Mitglieder übergab der Vorsitzende die Leitung zum Punkt Wahlen an den geschäftsführenden KAB-Diözesansekretär Ralph Korschinsky. Dieser berichtete, dass sich der gesamte langjährig tätige Litzendorfer Vorstand nicht erneut zur Wahl stellen werde. Da sich auch sonst niemand zu einer Übernahme eines Vorstandsamtes bereiterklärte, berichtet Korschinsky von den Möglichkeiten des weiteren Vorgehens. Vorsitzender Heinrich Weidner beantragte, den KAB-Ortsverband Litzendorf zum 1. Januar 2022 in eine KAB-Gemeinschaft Litzendorf umzuwandeln. Dieser Antrag wurde mit einer Gegenstimme angenommen. Korschinsky erklärte, dass sich Franziska Neumann und Andreas Kirchhof als Ansprechpartnerin und Ansprechpartner der KAB-Gemeinschaft zur Verfügung stellen. Sie wurden dann einstimmig gewählt. Grundsätzlich gelte bei einer solchen Gemeinschaft, dass die Ansprechpartner das Bindeglied zwischen KAB-Büro und Ortsgemeinschaft seien. Es gebe keine festen Regularien zu erledigen. Gemacht werde, was die Ansprechpartner machen können und wollen – natürlich mit Hilfe der Mitglieder , betonte Ralph Korschinsky. Für die Mitglieder der KAB ändert sich nichts, sie behalten den Anspruch auf sozialrechtliche Beratung und auf gerichtliche Vertretung durch das KAB-Büro und durch kompetente KAB-Rechtsschutzsekretärinnen und Rechtsschutzsekretäre. Beschlossen wurde weiterhin, dass das Konto des bisherigen Ortsverbandes Litzendorf nun zum Jahresende aufgelöst wird und ab dem kommenden Jahr für zehn Jahre beim Diözesanverband durch das KAB-Büro treuhänderisch geführt wird. Zugriff auf das Konto haben die beiden Ansprechpartner. Auch wurde beschlossen, dass die Litzendorfer KAB-Gemeinschaft weiterhin Mitglied der CAH bleibt. Das KAB-Banner wird bei Mitglied Edgar Günthner gelagert und kann dort zu Veranstaltungen abgeholt werden.

Ehrungen

Geehrt wurden traditionell mit Brot und Rosen, sowie den entsprechenden Urkunden für 25 Jahre Mitgliedschaft Edeltraud und Michael Behr, Gunda Finzel, Christel Friedel und Edgar Günthner; für 40 Jahre Treue zum Ortsverband Franziska und Walter Neumann, Mathilde Nüsslein, Hans und Elsa Nüsslein sowie Gerhard Wittmann; für 50 Jahre Herbert Ankenbrand sowie Anni und Erhard Körber . red