Das seltene Fest der eisernen Hochzeit (65 Jahre) konnten Margareta und Günter Hummel feiern. Mit 17 Jahren hatten sich der Autoschlosser und die gerlente Näherin beim Tanzen im „Drei Kronen“ im Memmelsdorf, wo sie zu dieser Zeit wohnten, kennengelernt und sich ein Jahr später das Ja-Wort gegeben. Damals benötigte man von den Eltern noch die Einverständniserklärung. 1958 zogen sie in das Elternhaus des Ehemannes nach Oberhaid . Mit Stolz blicken sie auf fünf Kinder, sechs Enkelkinder sowie fünf Urenkelkinder. Beide sind noch fit und kehren gerne in den örtlichen Gastwirtschaften oder Weinlokalen ein. Der Jubilar organisierte die Kirchweih bis vor zwei Jahren 25 Jahre lang als Hauptverantwortlicher und ist noch in der Vorstandschaft tätig. Nächstes Jahr werden die beiden ihr 85. Lebensjahr vollenden. Bürgermeister Carsten Joneitis überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. red