Mit dem Projekt „Demokratie lesen – Bücherkiste in der Kita !“ will die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Bamberg gemeinsam mit der Stadtbücherei, der Caritas-Fachakademie für Sozialpädagogik sowie dem Kindergarten St. Kunigund die wichtige Arbeit der Kindertagesstätten bei der Demokratieerziehung unterstützen.

Den Einrichtungen in der Stadt Bamberg werden ausgewählte Bücher zu den Themenbereichen Demokratiestärkung, Vielfaltgestaltung und Toleranzerziehung zur Verfügung gestellt, die es ermöglichen, bereits bei drei- bis sechsjährigen Kindern demokratische Grundwerte wie Toleranz und Respekt zu verinnerlichen. Die Bücherkisten wurden nun durch Oberbürgermeister Andreas Starke und Esther Gratz von der Koordinierungs- und Fachstelle an Christiane Weiß von der Stadtbücherei Bamberg übergeben. Sie stehen ab sofort allen Kindergärten in der Stadt Bamberg in den beiden Zweigstellen St. Kunigund und St. Heinrich zur Ausleihe zur Verfügung.

Die Kisten enthalten insgesamt 23 Kinderbücher sowie ein Buch für Erwachsene („Gib mir mal die Hautfarbe. Mit Kindern über Rassismus sprechen“) und fördern nachhaltig das Verständnis von Vielfalt und Toleranz, beschäftigen sich mit Kinderrechten und zeigen, wie Mitbestimmung schon im Kindergarten funktionieren kann. „Die Geschichten sollen den Kindern Mut machen und ihre Entwicklung zu starken, verantwortungsvollen und empathischen Persönlichkeiten fördern, egal woher sie kommen. red