Mitarbeiter des Michelin-Reifenwerks in Hallstadt haben einen Spendenscheck in Höhe von 7065 Euro an die Kinder- und Jugendklinik und das Kinderhospiz der Sozialstiftung Bamberg sowie einen Spendenscheck in Höhe von 4140 Euro an die Lebenshilfe Bamberg überreicht. Die Summen wurden im Rahmen von zwei internen Verkaufsaktionen für Mitarbeiter im Werk eingenommen. Insgesamt hat der Standort bisher drei interne Verkaufsaktionen durchgeführt, heißt es in der Pressemitteilung der Unternehmenskommunikation .

Wie mehrfach berichtet, wurde die Reifenproduktion am Standort Hallstadt zum Ende des Jahres 2020 eingestellt. Im Rahmen der Verkaufsaktionen hatten die Mitarbeiter die Möglichkeit, für diverse Artikel, die aufgrund der Schließung nicht mehr benötigt werden, ein Angebot abzugeben. Das höchste Angebot bekam den Zuschlag. Um gleichzeitig die Region zu unterstützen, wird der komplette Erlös der Aktionen gemeinnützigen Einrichtungen gespendet. Insgesamt kamen so 14 971 Euro zusammen, von denen 3766 Euro bereits im Dezember der Bamberger Tafel zugutegekommen waren. red