Etwa 1000 verlorene Kästen Bier, erhebliche Kosten sowie ein Bußgeldverfahren sind die Folgen einer mangelhaften Ladungssicherung am Freitagmorgen im Marktgebiet von Hirschaid . Wie die Polizei meldet, befuhr ein 61-Jähriger mit seinem Sattelzug gegen 9.30 Uhr die Industriestraße. Im Verlauf einer Linkskurve fielen aufgrund der ungenügenden Ladungssicherung von den insgesamt über 1400 geladenen Kästen Bier etwa 1000 Stück vom Auflieger in den Grünstreifen. Eine Vielzahl der Flaschen zerbrach und der kostbare Gerstensaft ergoss sich in den Grünstreifen. Andere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden.

Aufgrund der Aufräumarbeiten musste die Industriestraße halbseitig gesperrt werden. Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 25 000 Euro. Zudem leiteten sie ein Bußgeldverfahren gegen den Lasterfahrer ein. red