Die Schaffung von mehr Mitgestaltungsmöglichkeiten für Bürger wurde im Vorfeld der letzten Kommunalwahl viel diskutiert. Der Verein Change forscht jetzt im Rahmen eines Projekts nach, welche Vorstellungen und Formate zur Bürgerschaftsbeteiligung in Bamberg existieren. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entstand eine Umfrage, die die Stadtbevölkerung zur Unterstützung aufruft: Wie nehmen die Bamberger das Zusammenspiel zwischen Stadtpolitik, Stadtverwaltung und Bürgerschaft wahr? Wo möchten sie mithören, mitreden, mitarbeiten und mitentscheiden? Welche Formen der Beteiligung kennen, nutzen und wünschen sie sich?

Zehn Fragen im Netz

Um einen Überblick zur Beteiligungskultur in Bamberg zu bekommen, werden alle Bamberger um Unterstützung und Beantwortung von zehn Fragen gebeten. Die anonyme Umfrage ist online verfügbar auf den Seiten www.stadt.bamberg.de und www.chancengestalten.de.

Change - Chancen.Nachhaltig.Gestalten e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Verbesserung der Bildungs- und Lebenschancen von Menschen vor Ort und weltweit einsetzt. Dazu realisiert das Team von Ehrenamtlichen immer wieder Projekte wie zuletzt die Recherche und Erarbeitung eines Ideenpapiers zur Bürgerbeteiligung in Bamberg. "Bamberger mitgestalten" wird von der "Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Bamberg" im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" durch das Bundesfamilienministerium gefördert. red