Auf der dritten Etappe der Sarthe-Rundfahrt (Kat. 2.1) hat sich das Schweizer Team Roth um den Altenkunstadter Grischa Janorschke wieder sehr lange in der Spitzengruppe gezeigt. Dem Franzosen Nicolas Baldo gelang mit drei weiteren Fahrer ein Ausreißversuch. Das Quartett fuhr auf der 190 km langen Königsetappe von Angers nach Pré en Pail einen Vorsprung von über fünf Minuten auf das Feld heraus.
Ehe es auf die fünf Zielrunden über je 10,5 km ging, betrug das Polster immer noch 4:50 Minuten. Allerdings ging es dabei jeweils über den Mont des Avaloirs. In der dritten Runde setzte sich der Russe Anton Vorobyev vom Team Katusha von seinen Mitstreitern ab und fuhr als Sieger ins Ziel. Der 25-Jährige hatte am Vortag bereits das Einzelzeitfahren gewonnen.