Da für den Abschluss des Kaufvertrages eine Verpflichtungsermächtigung nötig ist, beschloss das Gremium, für das Haushaltsjahr 2015 eine Nachtragshaushaltssatzung zu erlassen, in der eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 1,8 Millionen Euro festgeschrieben ist.

Als Nutzfläche ausgewiesen

Der Bebauungsplan "Bergstraße Nord" in Igelsdorf zielt ebenfalls in Richtung Wohnraumbeschaffung. Um das dort angedachte Siedlungsgebiet realisieren zu können, musste zunächst der Flächennutzungsplan der Stadt Baiersdorf geändert werden - und zwar dahingehend, dass das zur Diskussion stehende Gebiet nicht mehr als landwirtschaftliche Fläche, sondern als Nutzfläche ausgewiesen wird.
Diese Änderung wurde beschlossen, allerdings gab es sechs Gegenstimmen vonseiten der SPD und der ÖWG.