Der FC Burgkunstadt steht in der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels mit 14 Punkten Vorsprung vor dem FC Baiersdorf bereits im Vorhof zur Kreisliga. Am heutigen Samstag (15.30 Uhr) haben die Burgkunstadter den Zwölften TSV Küps zu Gast. Der FC Michelau und der TSV Staffelstein II nehmen die beiden direkten Abstiegsplätze ein und sind in Zugzwang.


Kreisklasse 2 Lichtenfels

Der FC Altenkunstadt/Woffendorf bemühte sich zwar, zu Hause vor der Rekordkulisse von 350 Zuschauern gegen den Tabellenführer FC Burgkunstadt redlich, konnte aber die 0:3-Niederlage nicht verhindern. In einer weiteren Heimpartie hat der Rangsiebte den FC Lichtenfels II (4.) zu Gast (Hinspiel 2:1). - Nach dem 2:2 im Stadtderby gegen den FCL II ist der Rückstand der DJK Lichtenfels zum Zweiten FC Baiersdorf mittlerweile auf sechs Punkte angewachsen. Im Nachbarduell bei der SpVgg Isling (13.) werden sich die Platzherren an die 0:7-Klatsche aus dem Hinspiel erinnern. - Mit einem Heimsieg gegen den Drittletzten SpVgg Obersdorf könnte sich der SV Fischbach wohl aller Abstiegssorgen entledigen (3:1). - Nach seiner 0:1-Niederlage beim FV Mistelfeld verharrt der FC Michelau weiterhin auf dem vorletzten Rang. Die "Siedler" beanspruchen derzeit Platz 5. Ob die "Korbmacher" ihre Negativserie heute beenden können? (1:2). - Gegen den FV Mistelfeld möchten sich die Fortunen für die 1:5-Hinspielniederlage revanchieren. - Mit einem "Dreier" gegen den SSV Oberlangenstadt könnte der FC Baiersdorf seine Ansprüche auf die Vizemeisterschaft weiter manifestieren. Für die Gäste geht es nur noch um das Prestige (5:0). - Nach seiner 0:1-Niederlage beim abstiegsbedrohten TSV Küps bleibt der FC Adler Weidhausen weiter in der Mittelfeldzone. Gegen das Schlusslicht TSV Staffelstein II sollte den Gastgebern ein Sieg gelingen (0:1). - Mit dem erwarteten Heimsieg gegen den TSV Küps kann der Klassenprimus FC Burgkunstadt den eingeschlagenen Weg in das Kreisoberhaus weiter ebnen (2:0).


Kreisklasse 3 Itzgrund

In der Spitzenbegegnung erwartet Tabellenführer TSVfB Krecktal den Dritten TSV Scherneck, der jedoch für die beiden lukrativen Plätze nicht mehr in Frage kommt - was jedoch nicht heißt, dass man dem Titelaspiranten etwas schenken wird. Auch die DJK/FC Seßlach ist im Abstiegskampf, zumindest was die Relegation angeht, noch nicht aller Sorgen ledig. Vor heimischer Kulisse täte der DJK gegen den Tabellensechsten TSV Heldritt ein Dreier mehr als gut.


Kreisklasse 1 Bamberg

Beim Duell zwischen Rentweinsdorf und Ebensfeld II geht es nur noch ums Prestige, da beide Teams im Mittelfeld der Tabelle festsitzen. Doch nach der schwachen Vorstellung des FCR zuletzt bei Wacker Bamberg will man sich in Ebensfeld rehabilitieren. df/di