Das Eisenbahn-Bundesamt, Außenstelle Nürnberg, hat veranlasst, das Anhörungsverfahren für die Auflassung des Bahnübergangs (BÜ) Mainklein-West durchzuführen. Gegenstand des Verfahrens ist die ersatzlose Beseitigung des genannten Bahnübergangs. Die Planunterlagen mit Zeichnungen, Lageplänen und Erläuterungen liegen von Montag, 11. Januar, bis einschließlich Mittwoch, 10. Februar, im Rathaus der Stadt Burgkunstadt, Zimmer U12, von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Montag, Dienstag und Mittwoch von 13.30 bis 16 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr zur allgemeinen Einsicht aus. Der Zutritt zum Rathaus ist nur mit einem Mund-Nasen-Schutz nach Anmeldung über die Klingelanlage möglich. Besucher werden von einem Mitarbeiter in Empfang genommen. Eine Terminvereinbarung ist empfehlenswert. Zusätzlich werden die Planunterlagen während dieser Zeit auf der Internetseite der Regierung von Oberfranken unter der Adresse www.reg-ofr.de/bue49 veröffentlicht. Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann vom 11. Januar bis 24. Februar bei der Stadt, der Regierung in Bayreuth oder unter poststelle@reg-ofr.bayern.de Einwendungen gegen den Plan erheben. red