In den vergangenen Jahren wurden die historischen Wohngebäude der Goldene-Hochzeit-Stiftung Bamberg (König-Ludwig-und-Königin-Marie-Therese-Stiftung) umfassend saniert und modernisiert. Die Wohnanlage liegt zwischen der Hüttenfeldstraße/Am Hochgericht/Erlichstraße im Sanierungsgebiet "Gereuth/Hochgericht".

Für die im Laufe des Jahres geplante Neugestaltung des Wohnumfeldes müssen laut Pressestelle der Stadt Bamberg entlang der Grenzmauer des Gartens fünf Bäume gefällt werden und einige Kronen mit einer Seilverspannung gesichert werden. Gesunde ältere Bäume werden erhalten. An den weiteren Sträuchern und Bäumen werden Gehölzschnittmaßnahmen durchgeführt. Zudem sind Neupflanzungen geplant. Unter Berücksichtigung der Mieterwünsche werden neben blühenden Sträuchern auch kleinere Obstbäume gepflanzt. Die Arbeiten müssen gemäß der städtischen Baumschutzverordnung bis Ende Februar abgeschlossen sein. red