Eine erneut starke Auswärtsleistung lieferte der PSV Franken Neustadt am 8. Spieltag beim SV 08 Geraberg ab. Nach starken 5880 in Kuhardt ließ man erneut 5886 Holz folgen und war am Ende mit 89 Holz Vorsprung verdiente Sieger. Der Gastgeber erreichte mit 5797 ebenfalls eine starke Zahl.

Dazu Ulrich Bieberbach, Manager des PSV Franken Neustadt: "Ich bin mit der Leistung der Jungs absolut einverstanden und freue mich, dass sie mir heute ein Geschenk zu meinen 66. Geburtstag gemacht haben." Die starken Auftritte von Steffen Hönninger (1014), Thomas Müller (1008) und Patrick Kalb (995) machten am Ende den Unterschied. Aber auch die Auswechslung von Gerabergs Norbert Graul. Der kegelte nämlich bis dahin fantastisch und wäre wohl auch Tagesbeste geworden, hätte er nicht nach dem 160. Wurf verletzungsbedingt aufgeben müssen. Er wurde durch Udo Krause ersetzt, der kein Erstliga-Niveau erreichte und nur 134 Holz beisteuerte.

Nun steht eine Woche Spielpause an und dann hat der PSV zwei Heimspiele. Am 27. November gegen Tabellenführer Bad Soden-Salmünster und am 4. Dezember gegen SV Pößneck - insofern es pandemiebedingt überhaupt weiter erlaubt und möglich ist.

Stimmen zum Spiel

Jürgen Bieberbach (Kapitän PSV Franken Neustadt): "Drei sehr starke und drei solide Ergebnisse waren der Schlüssel zum Sieg. Natürlich kam uns die Auswechslung holztechnisch auch entgegen."

Die Statistik zum Spiel: F. Leihbecher - Thomas Müller 977:1008 (246, 252, 249, 261); N.Graul/U. Krause - Patrick Kalb 982:995 (251, 269, 230, 245); T. Roepke - Jürgen Bieberbach 920:949 (253, 232, 242, 222); S. Eißer - Sascha Hammer 989:954 (233, 239, 233, 249); M. Röser - Michael Moosburger 974:966 (250, 233, 241, 242); T. Perlt - Steffen Hönninger 955:1014 (231, 267, 255, 251). / Volle: 3821:3850 / Abräumen: 1976:2036 / Fehler: 35:17. mimo