In der Zunftstube im Haus des Handwerks fand die Frühjahrsversammlung der Bäckerinnung Kronach statt. Bei den im Verlauf des Beisammenseins durchgeführten Neuwahlen wurde auch Obermeister Gerhard Löffler, Kleintettau, einstimmig wiedergewählt.


Tarifverhandlungen

Löffler ging in seinem Bericht zunächst sehr detailliert auf die langwierigen Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und dem Landes-Innungsverband für das Bayerische Bäckerhandwerk (LIV) ein. Als Schwerpunkte führte Löffler die Bereiche Urlaubsregelung, Altersvorsorge und den Manteltarifvertrag an. Auch die wirtschaftliche Lage des Bäckerhandwerks wurde offen angesprochen und ausdrücklich betont, dass "die Handwerksbäckereien" das Maß aller Dinge seien und nicht die Discounter. In den Bäckereien werden die Qualitätserzeugnisse (Brot, Backwaren, Torten, etc.) noch in echter Teamarbeit hergestellt und zum Kauf angeboten. Die Bevölkerung entscheide, ob sie zu ihrem Bäcker gehe und ihn im Ort behalte. Erst wenn er weg sei, vermissten die Leute ihren handwerklichen Bäcker. Die gute Qualität und Frische ist das A und O und das sollte der Kunde unbedingt beachten.
Des Weiteren wurden die Bereiche Energie, Null-Zins-Politik der Banken und die Bürokratie angesprochen. Der Obermeister stellte auch die Frage in den Raum: "Wie kann man jungen Leuten den Lehrberuf des Bäckers bzw. auch der Bäckerei-Fachverkäuferin schmackhaft machen, um sie dafür zu begeistern". In diesem Zusammenhang wurde die derzeitige Lage der Ausbildungssituation im Landkreis Kronach andiskutiert.


Etatplan 2016: keine Einwände

Geschäftsführer Albert Fröhlich trug die Jahresrechnung 2015 detailliert vor und die Revisoren Gerhard Fiedler und Willi Müller bestätigten ihm eine einwandfreie Beleg- und Buchführung. Die Entlastung des Geschäftsführers wie auch des gesamten Vorstands erfolgte einstimmig. Keine Einwände gab es zum Haushaltsplan 2016, den ebenfalls der Geschäftsführer zur Kenntnis brachte. Die anstehenden Neuwahlen wurden zügig durchgeführt und es wurden gewählt: Obermeister Gerhard Löffler, stellvertretender Obermeister Alfons Möckel, Vorstandsmitglieder sind Dieter Zwosta, Thomas Hofmann, Ulrich Müller, Matthias Montag. Die Ausschüsse wurden wie folgt besetzt: Gesellenprüfungsausschuss: Hubert Ruß; für Berufsausbildung: Hubert Ruß und Ulrich Müller; für Lehrlingsstreitigkeiten: Thomas Hofmann und Gerhard Löffler; Rechnungsprüfungsausschuss: Gerhard Fiedler, Willi Müller. Als Vertreter zum Landesinnungsverband und zur Kreishandwerkerschaft Kronach: Obermeister Gerhard Löffler und stellvertretender Obermeister Alfons Möckel.
Dem ausgeschiedenen Vorstandsmitglied Thomas Scheler wurde für seine Mitarbeit in der Bäckerinnung Kronach nachhaltig gedankt.
Beim Punkt "Verschiedenes" sprach der Obermeister die für den Spätherbst vorgesehene Brot- und Brötchenprüfung in Kronach und allgemeine Themen an. Eine engagiert geführte Aussprache rundete diese Versammlung ab. red