Der 1. Vorsitzende der Schachabteilung des SV Wildflecken , Volker Zinn, zog bei der Königsfeier eine kurze Bilanz des abgelaufenen Spieljahres. In der Verbandsrunde 2022/2023 ist das erklärte Ziel der Achter-Mannschaft der Klassenerhalt in der Kreisliga Haßberge/Rhön, heißt es in einer Pressemitteilung der Schachabteilung.

Die Blitzschachmeisterschaft konnte wegen der Corona-Einschränkungen auch 2022 nicht ausgetragen werden.

Bei der Ortsmeisterschaft am 19. November 2022 errang Paul Asselborn den ersten Platz, gefolgt von Artem Klein auf Rang zwei und Klaus Hamelmann auf Platz drei.

Volker Zinn überreichte die Pokale und Urkunden und lobte den Eifer von Artem Klein, der sich ein hartes Duell mit Paul Asselborn um Platz eins geliefert hat.

Urkunde für Trainingsfleiß

Eine Urkunde für besonderen Trainingsfleiß erhielt Erika Hennig, die kaum ein wöchentliches Training versäumte und gute Fortschritte erzielte.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein fand der Abend einen schönen Ausklang, so die Mitteilung der Schachabteilung. red