Auch in diesem Jahr veranstaltet das Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt (AWO) wieder Ferienfreizeiten, die allen Kindern und Jugendlichen einen Urlaub ermöglichen.

Für Jugendliche von 14 bis 17 Jahren findet neben dem Klassiker „Kanutour und Hüttenfreizeit in Schweden“ eine selbstorganisierte „Backpack-Tour in Kroatien“ statt, wie es in einer Pressemitteilung der AWO heißt. Brüssel ist diesmal Ziel der Städtereise.

Für 13 bis 16-Jährige stehen die Sprachreisen nach Wimborne (England) und für die Jüngeren (10 bis 13 Jahre) die Sprachfreizeit unter dem Titel „Englisch in Unterfranken“ wieder im Programm.

Einen erlebnisreichen Urlaub versprechen das „Sommererlebnis in der Fränkischen Schweiz“ für 12 bis 15-Jährige und die „Küsten-Action an der Ostsee“. Acht- bis Zwölfjährige können sich auf die „Umweltfreizeit in Schonungen“ freuen.

Für die Kleinen (sechs bis zehn Jahre) geht die Abenteuerreise in diesem Jahr in den Wildpark nach Sommerhausen. Beliebt ist auch die Stadtrandfreizeit am Hubland in Würzburg, bei der sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden Tag neu auf eine spannende Zeitreise begeben.

Die Kinder und Jugendlichen können während der Freizeiten nicht nur Spaß und Gemeinschaft erleben, sondern haben ebenfalls in hohem Maße die Möglichkeit, das Programm selbst mitzugestalten, heißt es in der Pressemitteilung der AWO. Darüber hinaus garantierten pädagogisch geschulte Betreuungsteams eine qualifizierte Begleitung. Weitere Informationen gibt es im Internet unter awo-jw.de. red