Diesmal hatte das Team der Katholischen Öffentlichen Bücherei Aschach zur Geschichte „Finn bei den Piraten“ von Irene Wellershoff (Bastei Lübbe ) eingeladen. Sieben Kinder hatten für die Geschichte angeheuert und lauschten gespannt dem Abenteuer des kleinen Finn: Baden ist das Schönste, findet Finn. Dass seine Mutter die Riesenüberschwemmung im Bad nicht mag, stört ihn nicht. Immer wilder rutscht er vom Wannenrand ins Wasser, bis die Wellen über seinem Kopf zusammenschlagen und er tief hinab ins Meer taucht. Kapitän Hein, der Lange Jan und der Dicke Piet staunen nicht schlecht über den sonderbaren Fang und machen Finn zum Leichtmatrosen. Am Abend darf er sogar in den Ausguck klettern, doch dabei entdeckt er das Piratenschiff von Käpt’n Seeteufel. Die Mannschaft von Käpt’n Seeteufel entert das kleine Fischerboot und raubt sämtlich Fische. Doch während des Raubzuges schleicht sich Finn auf das Piratenboot, sucht dort nach der Schatzkiste und packt den Schatz in einen Sack.

Bei der Geschichte wurde viel gelacht, aber auch der Mut des kleinen Finn bewundert.

Anschließend wurden Piratenboote gebastelt und für alle Piraten gab es noch eine Augenklappe. red