Nicht nur mit Gesang erfreut der 1957 gegründete Coburger Bachchor seine Mitmenschen. In der Vorweihnachtszeit zeigen die Mitglieder des 120-köpfigen Klangkörpers auch ihre überdurchschnittlich ausgeprägte soziale Ader. Die "Sammelbüchse" füllten die Sänger in diesem Jahr mit erstaunlichen 2200 Euro.
In deren Genuss kamen der Verein Remental in Rödental, der sich hauptsächlich um an Demenz erkrankte Menschen kümmert, sowie das Partnerdekanat der evangelischen Kirche in Chimala in Tansania. Die Vorsitzende von Remental, Heike Beutnagel, zeigte sich überaus dankbar über den unverhofften Geldsegen.
Im Rahmen der Spendenübergabe erläuterte sie dem Chor , dass der Verein in Rödental seit 2014 nicht nur über neue Räume verfügt, in denen Menschen umsorgt werden, sondern auch ein 700 Quadratmeter großen Grundstück zur Verfügung steht. Mit dem Spendengeld wird ein Tor dafür angeschafft.


Bildung für Mädchen

Wie wichtig die Bildung besonders für Mädchen in den afrikanischen Ländern ist, führte eindrucksvoll Christine Liebst vor Augen.
Die Spende des Chors soll zum Aufbau einer Bibliothek in der Lutherischen Mädchen-Sekundarschule Igumblio in Tansania verwendet werden. mr