Bei der jährlichen Weihnachtsspendenaktion der Baur-Gruppe haben knapp 15 Auszubildende des Burgkunstadter Unternehmensverbunds eine Altkleiderspendenaktion durchgeführt.

Die Kleiderkammer vom Roten Kreuz in Lichtenfels freute sich über die übergebenen Altkleider und das Engagement der jungen Menschen. Die Auszubildenden organisierten die komplette Spendenaktion eigenständig - von der Planung, Vorbereitung und Veröffentlichung, über die Sammlung und Sortierung der Ware bis hin zur Lieferung und Übergabe an das Rote Kreuz. Alle Beschäftigten der Firmengruppe waren dazu aufgerufen, gut erhaltene tragbare Kleidung zu spenden.

Insgesamt kamen knapp 50 Kartons zusammen, die kürzlich im Lichtenfelser BRK-Zentrum an das Rote Kreuz weitergegeben werden konnten. Die ehrenamtlich Aktiven der BRK-Kleiderkammer freuten sich sehr über die Altkleiderspende, welche von den Auszubildenden Aileen Nickel und Fabian Müller in Begleitung des Baur-Pressesprechers Stefan Gagel übergeben wurde.

Im Anschluss an die Spendenübergabe berichteten die Baur-Auszubildenden von ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen im Rahmen des sozialen "Azubi-Projekts". Die stv. BRK-Kreisvorsitzende Rosemarie Göhring und der stv. BRK-Kreisgeschäftsführer Stephen Bauersachs nutzen die Gelegenheit und informierten im Gegenzug die jungen Menschen gemeinsam mit den ehrenamtlichen Rotkreuz-Helferinnen über das Altkleiderwesen im Roten Kreuz sowie die gemeinnützige Arbeit der BRK-Kleiderkammer im Landkreis Lichtenfels.

Das Deutsche Rote Kreuz versorgt mit über 800 Kleiderkammern in ganz Deutschland jedes Jahr knapp zwei Millionen Menschen mit gut erhaltener Kleidung. Jährlich werden rund zwölf Millionen Kleidungsstücke an Bedürftige kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr abgegeben. red