Bamberg — Ein Mensch hat gestern Abend in der Pödeldorfer Straße (Bamberg-Ost) bei einem schweren Verkehrsunfall sein Leben verloren. Ein 34-jähriger Mann sowie eine 26-jährige Frau wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Bamberger Klinikum gebracht.
Ein Toyota ist nach Angaben der Polizei gegen 19.50 Uhr mit angepasster Geschwindigkeit auf der Pödeldorfer Straße in Richtung Innenstadt gefahren. Ihm soll ein Audi A 3 mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit gefolgt sein. Dieser Wagen ist an der dortigen Baustelle auf das vor ihm fahrende Auto aufgefahren. Der Wagen überschlug sich anschließend und blieb auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite auf dem Dach liegen. Das auffahrende Fahrzeug soll durch die Wucht des Aufpralls nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt sein.

Keine Papiere bei sich

Die beiden Insassen des vorausfahrenden Autos wurden verletzt und mussten ins Klinikum am Bruderwald gebracht werden.
Der Autofahrer, der den Unfall offensichtlich verursacht hat und gegen den Baum gefahren ist, konnte nur noch tot aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Die Identität des Fahrers war am Unfallort offenbar nicht sofort zu klären, weil er keine Papiere bei sich hatte. Sein Wagen soll ein Bamberger Kennzeichen getragen haben. gg