Die Staatsstraße mit einer Rennstrecke hat offenbar ein Autofahrer verwechselt, der nun unter anderem mit zwei Punkten im Tableau in Flensburg "belohnt" wurde. Stolze 179 km/h bei nur 100 erlaubten brachten ihn auf der Staatsstraße St2289 die Pole Position ein. Statt Applaus gab es eine knallharte Strafe. Wie die Polizei Bad Brückenau in ihrem Pressebericht schreibt , führten die Beamten am vergangenen Freitag auf der Staatsstraße St2289 eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Trauriger Höhepunkt der Messung war eine Beanstandung eines Verkehrsteilnehmers, welcher mit 179 km/h, bei erlaubten 100 km/h, die Strecke in Fahrtrichtung Oberweißenbrunn befuhr. Den Fahrer erwartet nun neben einem Bußgeld von 1200 Euro und zwei Punkten in Flensburg auch ein dreimonatiges Fahrverbot. pol