Ohne Rücksicht auf Verluste flüchtete am Dienstag gegen 14 Uhr ein 35-jähriger Thüringer mit seinem Skoda vor Beamten der zivilen Einsatzgruppe der Coburger Polizei in Neuensorg. In der Lichtenfelser Straße sollte der Fahrer kontrolliert werden. Nachdem er angehalten worden war, gab er Gas und fuhr in halsbrecherischer Art und Weise mit seinem Skoda davon. Erst nach minutenlanger Verfolgung, bei der zahlreiche Verkehrsteilnehmer und auch ein Fußgänger durch den Flüchtenden gefährdet wurden, konnte das Fahrzeug gestoppt werden.

Bei der Festnahme des Autofahrers gab dieser zu, dass er keinen Führerschein mehr besitzt. Außerdem fanden die Beamten der zivilen Einsatzgruppe in dem Fahrzeug kleinere Mengen an Betäubungsmitteln. Bei der Überprüfung des Pkws stellte sich zudem heraus, dass die am Skoda angebrachten tschechischen Kennzeichen nicht für das Fahrzeug ausgegeben waren. Das Auto wurde als Beweismittel sichergestellt. Da der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde eine Blutentnahme im Klinikum veranlasst. Die Beamten ermitteln nun gegen den 35-jährigen Thüringer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie Ordnungswidrigkeiten nach dem Straßenverkehrsgesetz, der Fahrzeugzulassungsverordnung und der Straßenverkehrsordnung. Zeugen werden gebeten, sich unter 09561/645601 zu melden pol