"Drogentypische Auffälligkeiten" nennt es die Polizei, wenn sie sich sicher ist, einen von Drogen berauschten Verkehrsteilnehmer erwischt zu haben. Jedenfalls fiel den Beamten am Mittwoch um 10.30 Uhr ein 44-Jähriger in dieser Hinsicht auf. Er war mit seinem Fahrzeug in der Hutstraße unterwegs. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf gleich mehrere Substanzen, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Die Polizisten hinderten den Mann daran weiterzufahren, und veranlassten eine Blutentnahme im Coburger Klinikum. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurde zudem noch eine Druckverschlusstüte mit einer kleineren Menge Marihuana gefunden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie wegen der Drogenfahrt gegen den 44-Jährigen. pol