Am Mittwochabend gegen 21.10 Uhr kamen sich auf dem Berliner Ring zwischen einem Gartencenter und einer dortigen Fußgängerbrücke zwei Autofahrer ins Gehege. Anlass war ein Mazda-Fahrer, der von der linken auf die rechte Fahrspur wechselte und dabei vergaß, den Blinker zu setzen. Dies nahm der Fahrer eines cremefarbigen VW Lupo zum Anlass, den Mazda-Fahrer zu verfolgen. Er drohte ihm mit einer Beschädigung an seinem Fahrzeug und beleidigte ihn auch noch. Der Täter war etwa 30 Jahre alt, circa 180 cm groß, südländische Erscheinung, dickliche Figur, hatte schwarz-braune Haare, trug eine Brille, einen Vollbart und eine Basecap. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und nähere Angaben zum Autofahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen. Mann bedroht und beleidigt Mitbewohnerin Am Donnerstag kurz vor 1 Uhr wurde die Polizei in die Asylbewerberunterkunft in den Bamberger Osten gerufen. Grund war, dass ein 19-jähriger Mann eine Mitbewohnerin massiv bedrohte und auch noch beleidigte. Auch gegenüber dem Sicherheitsdienst zeigte sich der Mann uneinsichtig und aggressiv, weshalb er in Gewahrsam genommen werden musste. Zudem stand er unter Alkoholeinfluss, er brachte es bei einem Test auf 0,52 Promille. Der Mann muss sich wegen Bedrohung und Beleidigung strafrechtlich verantworten. Ladendetektiv ertappt Langfinger In einem Geschäft in der Innenstadt wurde am Mittwochnachmittag ein 29-jähriger Mann dabei beobachtet, wie er ein Paar Schuhe für knapp 160 Euro anzog, seine alten Treter in den Karton legte und anschließend flüchtete. Der Ladendetektiv konnte ihn verfolgen und stellen. pol