Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer fiel in der Nacht zum Sonntag ein Opel Astra mit polnischer Zulassung auf, der an der Front erheblich beschädigt war. Der Mann am Steuer fuhr unsicher und benötigte zeitweise alle drei Fahrspuren der Autobahn 9 in südlicher Fahrtrichtung.

Der Zeuge verfolgte mit ausreichendem Sicherheitsabstand den Wagen und konnte der Polizei genaue Standortdaten durchgeben. In Himmelkron nahm dann eine Streife die Verfolgung auf. Als der Fahrer den Streifenwagen erkannte, versuchte er über die A 70 zu flüchten, konnte jedoch kurz hinter dem Autobahndreieck im Gemeindebereich Harsdorf gestellt werden.

Die Beamten stellten beim Öffnen der Autotür Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,9 Promille. Das Fahrzeuginnere war voll mit leeren Bierdosen. Außer leeren Büchsen fand die Polizei aber auch noch eine geringe Menge Marihuana.

Der 36-jährige Pole kam zur Ausnüchterung und zur Blutentnahme zur Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth und muss nun mit einer erheblichen Geldbuße und dem Verlust seines Führerscheins rechnen. Ob und wo genau der Fahrer mit seinem Wagen einen Unfallschaden verursacht hat, müssen weitere Abklärungen ergeben. Die Verkehrspolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen. pol