In seiner Ansprache gab Bürgermeister Carsten Joneitis (SPD) einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Darin hob er besonders die Erschließung des Neubaugebietes "Mahlrain-Nord", die Errichtung des Kinder-, Jugend- und Kulturzentrums als Anbau an der Schule, die Kanalsanierung in Staffelbach und die beauftragte Machbarkeitsstudie für die Alte Mühle in Oberhaid hervor. Ein besonderer Höhepunkt für Oberhaid war die Silbermedaille beim Bezirksentscheid des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" und die Auszeichnung mit dem Sonderpreis für das generationenübergreifende Modell zur Verbesserung von Lebensqualität und sozialer Teilhabe. Aber auch im neuen Jahr stehen für die Gemeinde wieder große Herausforderungen bereit. So zum Beispiel der Anbau einer Kinderkrippe an der Kindertagesstätte "Maria Hilf" und am Kindergarten "Regenbogen" und die Neuanschaffung eines Mannschaftswagens für die Freiwillige Feuerwehr Staffelbach.
Dass Oberhaid eine musikalische Hochburg ist, bewiesen einmal mehr die beiden Musikvereine. Für ihre ausgezeichneten Erfolge beim Wertungsspiel 2017 ehrte Joneitis das Nachwuchsorchester vom Blasmusikverein Oberhaid sowie das Schülerorchester "Teenstruments" und das Hauptorchester vom JBO "Eintracht" Oberhaid.
Auch beim Solo/Duo-Wettbewerb "Concertino" 2016/2017 des Bayer. Blasmusikverbandes waren junge Musiker erfolgreich. Vom Blasmusikverein Oberhaid nahmen die Schwestern Tina, Annika und Julia Baum sowie die Geschwister Johanna und Felix Krug teil. Die drei Schwestern und Johanna Krug erreichten als Solistinnen ausgezeichnete Erfolge beim Bezirks-, Verbands- und Landesentscheid. Im Duo-Wettbewerb erzielten Annika und Julia Baum (Holz-Duo) sowie Johanna und Felix Krug (Blechbläser-Duo) ebenso auf allen drei Ebenen ausgezeichnete Erfolge. Im gleichen Wettbewerb wurde Julie Minke vom JBO "Eintracht" als Solistin jeweils beim Bezirks- , Verbands- und Landesentscheid ausgezeichnet.
In die Kategorie "von der Schule bis zum Beruf" gehörten die nächsten Ehrungen. Kim Böhnlein aus der Grundschule Oberhaid nahm an der Oberfränkischen Mathematik-Meisterschaft 2017 teil und wurde in der 1. Runde "Bester Junge der 4. Klassen". Lea Rabsch aus Oberhaid hat den Schulabschluss zur Mittleren Reife an der Hans-Schüller-Mittelschule Hallstadt als Schulbeste bestanden. Marcel Düring bestand die Abschlussprüfung zum Ausbildungsberuf "Fachinformatiker - Fachrichtung: Systemintegration" mit sehr gut und wurde hierfür auch von der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken ausgezeichnet. Nino Pfister aus Staffelbach erhielt für seine hervorragenden Leistungen in der Abschlussprüfung zum "Geprüften Wirtschaftsfachwirt" den Meisterpreis der bayerischen Staatsregierung.
Sehr erfolgreich war auch wieder die Jugendfeuerwehr Oberhaid unter der Leitung von Jugendwart Georg Hahner. Die Startgruppe 1 mit Manuel Geus, Daniel Pflaum, Katja Simon und Kevin Ullrich, und die Startgruppe 2 mit Christopher Erhardt, Finn Hoffmann, Laura Karl und Sebastian Krug, nahmen beim Kreisjugendleistungsmarsch 2017 des Landkreises Bamberg teil und belegten den 1. Platz und den 2. Platz. Beide Gruppen nahmen dann noch beim Bezirksjugendleistungsmarsch in Marktredwitz teil und die Startgruppe 1 belegte dort wiederum den 1. Platz im Bezirk Oberfranken, die Startgruppe 2 wurde 15.
Für ihr Engagement im Vereinsleben geehrt wurden vom RSC Concordia Oberhaid Herbert Sauer für 25 Jahre Sportwart in der Kegelabteilung und Jochen Eichhorn für 25 Jahre Schiedsrichterwart in der Basketballabteilung sowie Gabi Stark, die vor 25 Jahren das Theaterspielen wieder ankurbelte und seitdem Abteilungsleiterin der Theatergruppe ist.
Für sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement wurde Raimund Ott ausgezeichnet. Seit 2007 gehört er dem Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Oberhaid an und ist seit 2010 dessen Erster Vorsitzender, des Weiteren ist er Mitglied im Männerchor. Auch für die Pfarrgemeinde ist er als Mitglied im Pfarrgemeinderat, als Himmelträger bei den Prozessionen und als Sargträger seit Jahrzehnten ehrenamtlich tätig.
Ehrenamtlichen Dienst leistet seit über 40 Jahren Herbert Stöcklein für die Pfarrgemeinde Oberhaid, u.a. als Lektor, Mesnervertretung, Vorbeter, Kommunionhelfer und Pfarrgemeinderatsmitglied. Die Würdigung der Gemeinde erfuhren auch Tim Dittrich aus Staffelbach, der Jugendschützenkönig beim ZSG Victoria Buckenhofen wurde und Annedore Marquardt aus Unterhaid, die seit zehn Jahren als ehrenamtliche Köchin beim Senioren-Mittagstisch der Auferstehungskirche in Bamberg tätigt ist.
Joneitis bedankte sich auch bei den Blutspendern aus der Gemeinde: 50 Mal spendeten Olaf Frankenstein, Martina Kunzmann und Dieter Stark, 100 Mal Heinz Linz und Stefan Linzmayer und 125 Mal Maria Auer und Richard Wittmann.
Großen Beifall erhielt Alois Genslein (89), der, seit er nach dem Krieg nach Hause gekommen ist, als Sargträger tätig ist, das heißt seit 70 Jahren. red