Die Lockdown-Lockerungen machen es möglich, dass der Kunstverein Coburg wieder zu den bisherigen Zeiten für Besucher öffnet, allerdings nur nach Absprache (Telefon 09561/25808, mittwochs bis freitags, 15 bis 18 Uhr, samstags 14 bis 17 Uhr, sonn- und feiertags 10 bis 17 Uhr). In den Räumen des Kunstvereins gelten die üblichen Corona-Regeln; Kontaktdaten der Besucher müssen hinterlassen werden.

Die Jahresausstellung 2020 ist bis 5. April zu sehen. Abholung der Werke (dringend, da keine Lagerräume) an folgenden Tagen (ebenfalls mit telefonischer Anmeldung): 5. April (Ostermontag), von 10 bis 17 Uhr, 6. bis 7. April, jeweils von 15 bis 18 Uhr, und am 10. April, von 14 bis 17 Uhr. Von 10. März bis 5. April ist die Jahresausstellung 2020 geplant.

Weiter geht es von 14. April bis 2. Mai mit Fotografien von Anina Goepel, Liliana Merlin Frevel und Paul Jenkinson (alle Coburg), mit der Sommerakademie (VHS) und Scherenschnitten von Wolfgang Müller (Bamberg) von 8. Mai bis 6. Juni, mit Werken von Christian Awe (Berlin, Malerei) von 10. Juni bis 27. Juni. Weiter in der Planung: 3. Juli bis 22. August: Miriam Vlaming (Berlin, Malerei) und Georg Küttinger (München, Fotografie) und Installationen von Studierenden der Hochschule unter Leitung von Wolfram Richter zu Vlaming und Parallelaktion bei der Firma Brose; 11. September bis 10. Oktober: Robert Reiter (Untersiemau, Malerei und Zeichnung); 20.November bis 19. Dezember Jahresausstellung. Als literarische Veranstaltungen sind mehrere Dichtergeburtstage (Moderation: Reinhard Heinritz) vorgesehen: am 9. April: Charles Baudelaire - eine Lesungen mit Christian Rosenau - und am 24. Mai: Bob Dylan - eine Lesung mit Manfred Kern. red