Im Foyer des Rathauses ist bis einschließlich Freitag, 22. März, noch die Ausstellung: "13 jüdische Führerscheine - 13 jüdische Schicksale" zu sehen, wobei auch die Biografien von vier Menschen aus Altenkunstadt gezeigt werden, denen die Führerscheine 1938 vom Bezirksamt in Lichtenfels entzogen wurden, nur weil sie Juden waren. Die Ausstellung kann jeweils während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. dr