Passend zum Projekt "Stade Zeiten Rhön" ruft die Tourismus GmbH Bayerische Rhön bis zum 31.Oktober zu einem Fotowettbewerb auf, bei dem die Freunde der Rhön dazu eingeladen werden, ihren eigenen Ruhepol der Rhön zu fotografieren und andere daran teilhaben zu lassen. Michael Pfaff, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Bayerischen Rhön, erklärt: "Einst aus Vulkan-Feuer geboren, heute beschaulich und ruhig - auf der Hochebene, in den ungestörten Wäldern und auf den offen gehaltenen Kuppen der Rhön hat sich ein besonders außergewöhnlicher Artenreichtum erhalten. Ermöglicht durch den Lauf der Geschichte, wird diese natürliche Vielfalt gerne auch das "Tafelsilber der Deutschen Einheit" genannt und nun im Biosphärenreservat Rhön geschützt. Einheimische wie Besucher schätzen die Stille, die von der sanft wirkenden Landschaft der Rhön ausgeht."


Rhön-Liebhaber

Um zur Ruhe zu kommen, braucht es oft einfach nur den richtigen Ort. Jeder Rhön-Liebhaber hat nun die Möglichkeit, ein Foto von seinem Ort in der Rhöner Natur an post@stadezeitenrhoen.de zu senden und an dem Fotowettbewerb teilzunehmen.
Bei der Auswahl der Gewinnerfotos handelt es sich weniger um die Qualität, sondern vielmehr um die Aussage, die dahinter steckt. Die Fotos werden auf den sozialen Netzwerken der Tourismus GmbH veröffentlicht.


Informationen

Alle weiteren Informationen, sowie die Kriterien befinden sich auf der Internetseite http://www.stadezeitenrhoen.de/ruhepol. red