Der Große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung ist eines der be-deutendsten Auszeichnungen für Unternehmen und Institutionen in Deutschland und wird bereits zum 25. Mal vergeben. Voraussetzung ist eine Nominierung, die - wie schon in den letzten Jahren - auch von der Wirtschaftsförderung vorgenommen wird. Von 30 Unternehmen, die dieses Jahr aus dem Landkreis Bamberg insgesamt nominiert waren, haben acht die nächste Wettbewerbsstufe - die Jurystufe - erreicht. So viel, wie noch nie zuvor.

Jetzt bekamen in Stegaurach folgende Unternehmen die Urkunde überreicht: Lamm GmbH (Buttenheim), Centron GmbH (Hallstadt), Will's Ideenschmiede (Baunach), Telesys Kommunikationstechnik GmbH (Breitengüßbach), Morelo Reisemobile GmbH (Schlüsselfeld), Burger Technologie GmbH (Breitengüßbach), Dach und Wand Sylvia Buckel GmbH (Gundelsheim) und das gastgebende Unternehmen Amidori Food Company GmbH & Co. KG.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Bamberg hat ebenfalls bereits zum siebten Mal in der Rubrik "Kommune des Jahres" die Jurystufe erreicht. Hiermit würdigt die Stiftung das vielfältige Engagement der Wirtschaftsförderung des Landkreises Bamberg als Ansprechpartner und Dienstleister für "ihre" Unternehmen.

"Auch wenn wir 2018 zusammen mit der Stadt Bamberg bereits mit dem Sonderpreis ,Premier-Kommune' ausgezeichnet geworden sind, wollen wir weiterhin als gutes Beispiel vorangehen. Denn: Wer nicht weiterrudert, bleibt stehen. Außerdem verfolgen wir natürlich das Ziel, mit der sogenannten Premier-Ehrenplakette bedacht zu werden", fügte Landrat Johann Kalb (CSU) hinzu. red