In die Hände einer Fahndungsstreife der VPI Coburg geriet am späten Mittwochabend eine 31-jährige Autofahrerin aus Altötting. Den Beamten fiel das Fahrzeug gegen 21.45 Uhr auf der A 73 in Fahrtrichtung Suhl auf. Bei der anschließenden Kontrolle auf dem Parkplatz "Coburger Forst" kam so einiges zum Vorschein. Es stellte sich heraus, dass gegen die Dame ein Haftbefehl vorlag. Weiter war ein Fahrverbot bereits rechtskräftig, der Führerschein war zu beschlagnahmen. Außerdem stand die Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein vor Ort durchgeführter Test verlief positiv auf Amphetamin und Methamphetamin.

Somit war für die 31-Jährige die Fahrt in Coburg beendet, berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Coburg. Es wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Frau konnte die Wache der Polizei in Coburg erst in den frühen Morgenstunden verlassen, nachdem Bekannte für sie eine mittlere fünfstellige Summe hinterlegt hatten. Die Oberbayerin wird demnächst wohl wieder in die Vestestadt kommen, dann allerdings, um r dem Richter Rede und Antwort zu stehen. pol